20 Vogtsburger Kinder erforschen mit dem Ökomobil die Insektenwelt am Badloch

Am 10. August konnten 20 Vogtsburger Kinder die Umgebung des Badlochs zwischen Oberbergen und Altvogtsburg mit Hilfe des Ökomobils ganz genau erforschen: Wald und Wiese, Hecke, Bach und Boden. Spannend und kurzweilig erläuterten die erfahrene Umweltpädagogin und Biologin Angelika Schwarz-Marstaller und ihr Kollege Wissenswertes und Erstaunliches über Tiere, Pflanzen und deren Vernetzung in den Lebensräumen. Auf den Trockenrasen des Badbergs suchten die Kinder nach Gottesanbeterinnen. Am Gebüschsaum spürten sie Insekten, Heuschrecken, Schmetterlinge und Blumen auf. Sie sammelten einzelne Exemplare in dafür vorgesehenen Sammelutensilien. Anschließend studierten sie ihre Funde ganz genau unter den Mikroskopen in 10facher Vergrößerung. Mit einer Video-Projektion wurden kleine Funde ganz groß und miteinander diskutiert. „Es hat wirklich große Freude gemacht, das Staunen und die ehrliche Begeisterung der Kinder zu beobachten“ so Gaby Wicht.

Um ein mögliches Corona-Risiko auszuschalten, wurden die Kinder auf eine Vormittags- und Nachmittagsgruppe mit je 10 Teilnehmenden aufgeteilt. Gaby Wicht vom LandFrauenverein Oberrotweil hatte das Ökomobil organisiert und die Veranstaltung unterstützt und begleitet.

LandFrauenverband Südbaden