Vogtsburger LandFrauen nähen Gesichtsmasken

Die Vogtsburger Ortsvereine der LandFrauen engagieren sich in einer beispielhaften Gemeinschaftsaktion für soziale Einrichtungen und die örtlichen Feuerwehrabteilungen.

Als Folge der Corona-Krise wurde Anfang April deutlich, dass zunehmend auch ehrenamtlich Aktive wie zum Beispiel die örtlichen Feuerwehren auf Gesichtsmasken angewiesen sein werden.  Da der aktuelle Bedarf größer war als das Angebot, beschlossen die Vogtsburger LandFrauenvereine gemeinsam die örtlichen Feuerwehrabteilungen zu unterstützen und mit Masken auszustatten. In einem gemeinsamen Aufruf wurden Näherinnen, Stofflieferantinnen, Verteilerinnen und jeweils eine örtliche Ansprechpartnerin gesucht.

„Sofort meldeten sich engagierte LandFrauen und weitere Unterstützerinnen“, freut sich Heidi Bauer, Ansprechpartnerin in Burkheim, stellvertretend für die örtlichen Ansprechpartnerinnen. Ca. 30 LandFrauen wurden aktiv. Da wurde eifrig zugeschnitten und genäht und im Nu gingen die ersten Lieferungen an die Abteilungswehren. Und prompt gab es einen Einsatz der Feuerwehr, bei dem die Masken zum Einsatz kamen.

Auch die Sozialstationen und Pflegeheime in Breisach, Hausarztpraxen, Mitarbeiter der Stadt Vogtsburg sowie weitere soziale Einrichtungen meldeten Bedarf an und auch hier konnten die emsigen Landfrauen für Abhilfe sorgen.

So wurden bisher schon gut 1.200 Gesichtsmasken genäht und verteilt.

  • 1-aktiv_beim_naehen1-aktiv_beim_naehen
  • 2-aktiv_beim_naehen2-aktiv_beim_naehen

 

 


 

LandFrauenverband Südbaden