Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern.

Bei dem Ehrenamtsseminar "Vereinskultur bewusst gestalten" war eine bunt gemischte Gruppe aus verschiedenen Ortsvereinen des Bezirks Freiburg und auch anderen Vereinen.
Ortsvorsitzende, Schriftführerinnen, Rechnerinnen und weitere Vorstandsmitglieder bildete mit der erfahrenenen Referentin Monika Baur die Seminargruppe. Analysiert wurde wie der eigene und auch andere Ortsvereine momentan wirken von innen nach aussen. Fragen wie "Was wird gelebt?" "Was zeichnet uns aus?" betrachtet aus verschiedenen Zeitwinkeln.
Anhand von Gruppenarbeiten wurden Teamarbeit, Kommunikation und Streitkultur aufgegliedert.
Eine Schreibwerkstatt unterstützte den vertrauensvollen Rahmen. 
Gut erarbeitete Ideen ermutigen die Frauen aktiv für die zukünftige Vorstandsarbeit.
Ehrenamtsseminare sind ein wichtig genutzter Bestandteil für die Vereinsarbeit und werden vom Ministerium für Ländlichen Raum Baden-Württemberg gefördert und dem LandFrauenverband Südbaden e.V. organisiert.
  • Monika_BaurMonika_Baur
  • Seminar_ErrterungenSeminar_Errterungen
  • Vereinskultur_bewusst_gestaltenVereinskultur_bewusst_gestalten

Simple Image Gallery Extended

Bei der Jahresversammlung des LandFrauen Bezirks Freiburg wurde die langjährige Bezirksvorsitzende Luise Blattmann nach 24-jähriger Tätigkeit im Bezirksvorstand verabschiedet. Blattmann schied auf eigenen Wunsch aus. Sie wurde 1995 zur Beisitzerin im Bezirksvorstand gewählt, drei später zur stellvertretenden Bezirksvorsitzenden. Seit 2004 war die engagierte Landfrau aus Pfaffenweiler die Vorsitzende im Bezirk.

Mit viel Einfühlungsvermögen, kreativen Ideen und einem Herz für die Landfrauen im Bezirk hat Luise Blattmann ihr Amt ausgefüllt, so ihre Stellvertreterin Diana Rein bei ihrer Laudatio. Mit stehendem Applaus verabschiedeten sich die Delegierten aus den Ortsvereinen.

Ebenfalls wurde die Beisitzerin Helga Pfefferle aus Schallstadt verabschiedet.

DANKE!!!!!!

Bei den Neuwahlen, geleitet von der Geschäftsführerin des LandFrauenverbands Südbaden, Birgitta Klemmer, wurde Christiane Wangler, Vorsitzende der Oberrotweiler LandFrauen, einstimmig zur neuen Bezirksvorsitzenden gewählt. Ihr zur Seite stehen ihre Stellvertreterinnen Kathrin Leininger, Oberrotweil und Diana Rein aus Breisach-Gündlingen. Rechnerin bleibt Trudel Gugel aus Ihringen, neu zur Schriftführerin gewählt wurde Petra Rehm-Hug aus St. Ulrich. Die Beisitzerinnen Verena Ambs (Gottenheim), Regina Engler (Schallstadt-Mengen) und Andrea Karle (St. Ulrich) vervollständigen das neue Vorstandsteam.

In den Jahresberichten wurde einmal mehr das vielfältige Engagement der LandFrauen sichtbar. So wurden Seminare, Stammtische auf verschiedenen Höfen, ein Kinobesuch am Weltfrauentag, an dem 280 LandFrauen aus dem Bezirk teilnahmen, sowie politische Gespräche mit Abgeordneten und auch der Landrätin durchgeführt. Und auch für das kommende Jahr ist schon einiges geplant. So findet am 1. Februar 2020 um 14 Uhr in Ihringen der BezirksLandFrauentag statt. Mit auf dem Programm auch die Kabarettistin Marlies Blume mit „Zur Sache Frau“.

Im Anschluss an die Regularien gab es aktuelle Informationen von BLHV-Präsident Werner Räpple zum Volksantrag „Gemeinsam unsere Umwelt schützen in Baden-Württemberg“, der vom LandFrauenverband Südbaden als Partner unterstützt wird.

 

Das Tagesseminar "Konfliktfrei leben und arbeiten in Familie und Betrieb" motivierte über 20 Frauen die gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg zu wählen. Laut Rosenberg ist alle Form von Gewalt ein tragischer Ausdruck unerfüllter Bedürfnisse.
Die erfahrene Referentin war Susanne Kaufmann, die als Beraterin für den ländlichen Raum auch andere Frauenprojekte und Frauennetzwerke unterstützt.
Gefördert durch den Deutschen LandFrauenverband e.V., dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und dem LandFrauenverband Südbaden Bildungs-und Sozialwerk e.V. organisierte der Ortsverein Oberrotweil diese Fortbildung.
Eine vertrauensvolle Atmosphäre war wichtig für den Austausch miteinander über realistische Fallbeispiele, die in Partnerschaft, Familie und im Berufsalltag auftraten. Durch schriftliche Ausarbeitungen und Übungen stärkten sich die Teilnehmerinnen miteinander über ihre Wortwahl und Formulierungen ihren Handlungsspielraum bei Konfliktsituationen zu vergrössern. Authentische Kommunikation mit Herz und Humor in Lebens-und Arbeitssituationen erleichtert den Ärger loszulassen und Konflikte zu verkleinern.
 
  • Ausarbeitungen-webAusarbeitungen-web
  • Austausch Seminar-webAustausch Seminar-web
  • Kleingruppenarbeit-webKleingruppenarbeit-web
  • Seminar-Werbung-webSeminar-Werbung-web
  • interessante Fallbeispiele-webinteressante Fallbeispiele-web
  • symbolische-Auseinandersetzung-mit-Seil-websymbolische-Auseinandersetzung-mit-Seil-web

Simple Image Gallery Extended

Unterkategorien

LandFrauenverband Südbaden