Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern.

 

 

Frühling

Zu den Familien- und Lebensfragen ist Familiencoach und Kinderschutzfachbeauftragter §8a Dieter Scholz in die Vertiefung des Themas „Werte in Erziehung und Partnerschaft“.

In einer offenen Gesprächsrunde wurden Fragen z.B. zum Medienkonsum und Werteverlust diskutiert. Wie reagiere ich, wenn Kinder in die Medienfalle der finanziellen Spieleabzocke getappt sind?

Die kompetenten Hilfestellungen des Familienexperten Dieter Scholz, aufbauend auf die Lehre des dänischen Familientherapeuten Jesper Juul, geben Eltern die Chancen zur Leichtigkeit für den Familienalltag. Den Selbst“Wert“ als Mutter und Vater bewusst zu leben, bedeutet auch Gedanken zuzulassen, wie „Ist das Beste fürs Kind auch das Beste für mich?“

Dann die Fragen, der Fragen „Bin ich eine gute Mutter?

Bin ich ein guter Vater?“. Die bedingungslose Liebe unserer Kinder sollte uns Eltern wertvoll genug sein, damit wir unseren Kindern in erster Linie Gebende sind. Dieter Scholz bestärkt den Wert als Familie im einfachen Sein.

Aus selbstloser Liebe unseren Kindern z.B. ein Schulvesper zuzubereiten, lässt unseren eigenen Wert nicht mindern.

Ein gleichwertiges Miteinander gilt bei jeder Rollenverteilung und das trägt auch zu einem wertigen Familienleben bei.

 


 

Vorständin Heidi Dägele begrüßte die anwesenden Ehrenmitglieder und Mitglieder unserer Generalversammlung.
Alle gedachten unserer verstorbenen Mitglieder und an unseren langjährigen, wohlwollenden Wegbegleiter Arno Landerer.
In stillem Gedenken werden wir alle in Ehren halten.
 
Den Schriftführerbericht mit Fotocollage erläuterte Corinna Holst. Zur Freude aller konnten wir uns bei der diesjährigen Generalversammlung über einen Zuwachs von insgesamt 25 Frauen, Männer und Mädchen als Neumitglieder erfreuen.
Zu dieser Erfolgsgeschichte trugen neue Kursideen bei wie die Fitnesskurse Callenetics und bodyArt, neue Koch-und Backkurse von Sushi bis Tortenwunder und vieles mehr bei.
Neubürger werden gerne bei uns Mitglied um Kontakt zur Dorfgemeinschaft aufzunehmen. Das vielfältige Angebot des Vereins bietet die Möglichkeit sich im Verein und im Dorf einzuleben und zu integrieren.
In grosser Runde wurden 4 Mitglieder für Ihre 25-jährige Treue mit einem silbernen Bienenkettenanhänger und einer gerahmten Urkunde geehrt.
Die Geehrten sind Helga Hess, Sigrid Steinhart, Birgit Vögtele und Andrea Meyer.
 
Die professioneller Rechnerinnenarbeit durch Gaby Wicht-Lückge bestätigte Kassenprüferin Katja Galli.
 
Neu wird die Mitgliederverwaltung ab sofort in die Hände von Ulrike Schindler-Eith gelegt.
Corinna Holst gestaltet weiterhin unsere Anzeigen im Nachrichtenblatt und Infomails an unsere Mitglieder.

PRESSEMITTEILUNG

Deutscher LandFrauenverband fordert Unterstützung


Berlin, 23.01.2020 – Beim 13. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft auf der Internationalen Grünen Woche warnt der Deutsche LandFrauenverband (dlv) eindringlich vor stärker werdenden rechtsextremen Kräften auf dem Land. Rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutieren im Fachforum „LandFrauen zeigen Flagge – Demokratie und Toleranz entscheiden“ darüber, was die Zivilgesellschaft auf dem Land braucht, um die Demokratie und das Ehrenamt vor Ort zu schützen.
In ihrem Eingangsstatement macht Petra Bentkämper, dlv-Präsidentin, deutlich: „Wir LandFrauen erleben regelmäßig Angriffe von rechts. Das erschwert unsere Arbeit erheblich, etwa bei der Interessenarbeit, wo wir zunehmend auf Unverständnis für unsere Anliegen als Frauenverband stoßen. Wir sind mehr denn je gefordert, Frauen darin zu bestärken, ein kommunalpolitisches Amt zu übernehmen. Es bedarf mancherorts Mut, sich offen für einen lebendigen, bunten und weltoffenen ländlichen Raum einzusetzen. Wir erleben Hassreden im Netz und Stammtischparolen auf Dorffesten. LandFrauenvereine haben vermehrt Sorge, der Politik gegenüber offen ihre Positionen vertreten zu können, weil sie Mittelkürzungen befürchten.“

Unterkategorien